Das Wetter

Temperatur
Wolken
Wetterstation
Luftdruck hPa
Die letzten 10 User waren hier
Deutschland - Berlinzu den Sehenswürdigkeiten
Deutschland - Hessenzu den Sehenswürdigkeiten
Deutschland - Berlinzu den Sehenswürdigkeiten
Deutschland - Bayernzu den Sehenswürdigkeiten
Deutschland - Thüringenzu den Sehenswürdigkeiten
Australien - State of New South Waleszu den Sehenswürdigkeiten
Deutschland - Hessenzu den Sehenswürdigkeiten
Deutschland - Berlinzu den Sehenswürdigkeiten
Polen - Woiwodschaft Lebuszu den Sehenswürdigkeiten
Deutschland - Baden-Württembergzu den Sehenswürdigkeiten

Weltkarte

Wo bin ich auf der Weltkarte

Uhrzeit an diesem Ort

UTC Zeitzone: UTC +0

Koordinaten selber eingeben

Längengrad:
Breitengrad:

Google Earth

Sehenswürdigkeiten / Wikipedia Artikel

Besse ist mit etwa 3500 Einwohnern der größte Ortsteil der Gemeinde Edermünde im hessischen Schwalm-Eder-Kreis. (...)
Link:Besse (Edermünde)
Holzhausen, auch Holzhausen am Hahn oder Holzhausen (Hahn) genannt, ist ein Dorf in Nordhessen und ein Ortsteil der Gemeinde Edermünde im Schwalm-Eder-Kreis. (...)
Link:Holzhausen (Hahn)
Der Bilstein ist eine etwas mehr als hohe Erhebung im Hauptkamm der zum Habichtswälder Bergland gehörenden und großräumig bewaldeten Langenberge im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. (...)
Link:Bilstein (Langenberge)
Der Glisborn, auch Glißborn genannt, ist ein Quelltopf nahe der Kernstadt von Gudensberg im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. Die Stadt Gudensberg bezieht einen Teil ihres Trinkwasserbedarfs aus der Nähe der Glisborn-Quelle. (...)
Link:Glisborn
Der Hahn ist eine hohe, im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis beim Edermünder Gemeindeteil Holzhausen (Hahn) (daher auch Holzhausen am Hahn genannt) befindliche Basaltkuppe im Westhessischen Bergland. Auf dem Hahn, der als Flächennaturdenkmal (FND) ausgewiesen ist, soll einst eine Burg gestanden (...)
Link:Hahn (Holzhausen)
Das Lautariusgrab von Gudensberg, auch Grab von Gudensberg, ist ein prähistorisches Kulturdenkmal aus der jungsteinzeitlichen Wartberg-Kultur im Stadtwald von Gudensberg in Nordhessen. Die Herkunft des Namens ist ungeklärt. (...)
Link:Lautariusgrab (Gudensberg)
Karlskirchen oder Kalkskirchen ist eine Wüstung etwa 2,5 km nördlich der Stadt Gudensberg in Nordhessen. Der Ort ist 1270 erstmals urkundlich erwähnt, aber man fand dort Keramik schon aus der Zeit um 800. Im Jahre 1270 besiegte Landgraf Heinrich I (...)
Link:Karlskirchen
Niederbesse war ein erstmals im Jahre 1217, als das Kasseler Kloster Weißenstein zwei Hufen dort kaufte, und zuletzt im Jahre 1579 erwähntes Dorf in der Gemarkung des heutigen Orts Besse, heute Ortsteil der Gemeinde Edermünde im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. (...)
Link:Niederbesse
Stockhausen war ein um 800 erstmals erwähntes und um 1585 wüst gefallenes Dorf etwa vier Kilometer nordöstlich von Gudensberg, zwischen Dissen und Besse im Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen. Die genaue Lage war südlich der heutigen Straße Dissen-Besse, nördlich des Scharfensteins, nordöstlich des (...)
Link:Stockhausen (Gudensberg)
Die Evangelische Kirche Besse ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in Besse, einem Ortsteil der Gemeinde Edermünde im Schwalm-Eder-Kreis (Hessen). Das Gebäude ist die Pfarrkirche des Orts und liegt auf einer Kuppe inmitten des alten Wehrkirchhofes, der bis 1870 als Friedhof diente (...)
Link:Evangelische Kirche Besse